Aktuelles

Pünktlich zum Jahresbeginn tritt Hergen Fröhlich seine Tätigkeit als hauptberuflicher Sportreferent für die Sportregion Ammerland-Oldenburg-Wesermarsch an.

Herr Fröhlich wurde nach öffentlicher Ausschreibung in ganz Deutschland aus einer Vielzahl von Bewerbungen von der Steuerungsgruppe der Sportregion ausgewählt. Zu seinen offiziellen Handlungsfel­dern gehören die Sportentwicklung sowie Organisations- und Vereinsentwicklung. Zentrale Schwerpunkte liegen in der Unterstützung der Vereine hinsichtlich ihrer Entwicklung u. a. zu Themen wie Mitgliedergewinnung, Sportraumentwicklung, Trendsport sowie Umwelt. Die Initiierung und Begleitung von Maßnahmen zu den gesellschaftlich relevanten Themen der Zeit, zu welchen auch die Eh­ren­amtsförderung gehört, werden Bestandteile der täglichen Arbeit sein. Ein weiteres Aufgabenfeld umfasst Informa­tion und Beratung der angeschlossenen Mitgliedsvereine zu Initiativen und Förderprogrammen des LandesSportBundes Niedersachsen e. V. (LSB) und der Kommunen sowie weiteren bundes­weit und regional zur Verfügung stehenden Fördersystemen.

Herr Fröhlich tritt die Nachfolge von Matthias Janßen an. Der gebürtige Westersteder absolvierte nach seiner Zeit als Bankkaufmann bei der Volksbank Oldenburg eG ein sportwissenschaftliches Studium mit dem Schwerpunkt „Sportmanagement und Sportkommunikation“ an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Durch studienbegleitende Tätigkeiten u.a. im CSR-Management des SV Werder Bremen hat Fröhlich beim Aufbau von Sportstrukturen für Geflüchtete mitgewirkt. Neben dem Studium spielte Fröhlich Futsal bei den Futsal Panthers Köln e.V. in Deutschlands höchster Spielklasse. Auch die hier gewonnenen Erfahrungen hofft er in der Sportregion platzieren zu können.

Ab sofort steht Hergen Fröhlich den Vereinen in der Sportregion als Berater zur Verfügung. Arbeitsgeber ist stellvertretend für die drei Bünde der SSB Oldenburg. Sein Büro wird er in Oldenburg (SSB Oldenburg) beziehen, die Einsatzorte be­finden sich in der ganzen Sportregion. Neben dem Sportreferenten für Jugend und Bildung, dem Diplom-Sportwissenschaftler Ties Plate, ist Herr Fröhlich nunmehr der zweite Sportreferent für die Region. Ties Plate wird sein Büro auch weiterhin in Westerstede beim KSB-Ammerland beibehalten, so dass eine Aufteilung der Dienstorte zwischen den drei Bünden gegeben ist.

Gefördert wird die Einstellung von Sportreferenten durch den LSB gemäß Beschluss des Landessporttages aus dem Programm „Sport­bünde 2015“. Laut Herrn Dr. Gero Büsselmann, Vorsitzender des SSB Olden­burg, leistet der LSB durch diese hauptamtlichen Strukturen eine wichtige Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit der Sportbünde aus der Sportregion.