Aktuelles

Bericht Deutsches Sportabzeichen – feierliche Verleihungsfeier in der LzO-Zentrale „Runde Sportabzeichen mit Zahl“ für jahrelange breitensportliche Ausdauer

 Mit Unterstützung der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) haben der Stadtsportbund Oldenburg e. V. (SSB) und die Sportvereine wieder zahlreiche Oldenburger Bürger zum Sportabzeichen motivieren können. Zum siebten Mal wurde ein Sportabzeichen-Klassenwettbewerb für die Schulklassen 3 – 8 ausgeschrieben, der durch die Unterstützung der LzO aus der Lotterie „Sparen + Gewinnen“ mit attraktiven Preisen bedacht werden konnte.Auch die Erwachsenen stellten sich in diesem Jahr den Herausforderungen und konnten durch ihre erbrachten Leistungen viele Sportabzeichen erringen.

Während der Saisonabschlussveranstaltung wurden die „Runden“-Wiederholungsabzeichen verliehen und so die Sportlerinnen und Sportler mit Unterstützung der LzO für ihre jahrelange sportliche Ausdauer besonders geehrt. Die Abzeichen werden in entsprechend wertiger Ausführung, in „Bicolor“ (zweifarbig in gold- und platinfarben) mit Nennung der erworbenen Anzahl ausgegeben, weil sie unabhängig von der jährlichen Einzelleistung ein Zeichen der besonderen Ausdauer sein sollen. Es haben in diesem Jahr 32 von 41 „Bicolor mit Zahl“-Absolventen an der Ehrung teilgenommen, die in einer Feierstunde mit sehr ansprechendem Rahmen in den Räumen der LzO durch Vertreter des Stadtsportbundes, der Stadt Oldenburg und der LzO ihre Urkunden erhielten.Die erfolgreichsten Teilnehmer/-innen in diesem Jahr waren bei den Frauen Ingrid Kuck mit 40 erreichten Sportabzeichen und bei den Männern erlangte Gerd-Siegfried Diers die 60. Wiederholung.

 Ebenfalls geehrt wurden an diesem Abend langjährig tätige Prüfer für das Deutsche Sportabzeichen. Heike Gutzeit begleitet Teilnehmer des Deutschen Sportabzeichens ehrenamtlich seit 20 Jahren und Cordula Matt bereits seit 30 Jahren!

Anlass für die langjährige Kooperation zwischen dem Stadtsportbund Oldenburg e. V. und der LzO ist die seit dem 1. Januar 2008 bestehende Partnerschaft zwischen der Sparkassen-Finanzgruppe und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Sie erklärt die Sparkassen zu „Offiziellen Förderern des Breitensports“. Im Rahmen dieser sportlichen Kooperation möchte die LzO den olympischen Gedanken auch weiterhin in ihre heimische Region tragen. Christian Köhler, Leiter der LzO-Regionaldirektion Oldenburg, betont in seinem Grußwort, dass Sport Schwung ins Leben bringt. Darüber hinaus tragen sportliche Aktivitäten zu einer positiven, sinnerfüllten Freizeitgestaltung bei. Sie fördern die allgemeine Fitness und motorische Leistungsfähigkeit in hohem Maße. Teamgeist, Fair Play, das Knüpfen sozialer Kontakte und die dem Sport eigene Emotionalität seien wichtige Aspekte, die es zu unterstützen gilt.

 Innerhalb des Breitensports bietet das Deutsche Sportabzeichen bereits seit über 100 Jahren jedem Sportler die Möglichkeit, sein ganz „persönliches Olympia“ zu erleben. Der Stadtsportbund unterstützt jeden Sportbegeisterten ab dem sechsten Lebensjahr – auch ohne Vereinszugehörigkeit, kostenlos für das Abzeichen zu trainieren und dieses abzulegen. Im Rahmen des Projektes „Integrativen Sportabzeichens“ sogar mit zusätzlichen, stadtteilbezogenen Trainingsterminen (siehe www.stadtsportbund-oldenburg.de). Frank Vehren, Vorstandsmitglied für Sportentwicklung, bedankte sich für das Engagement aller Beteiligten und warb für die Vielseitigkeit der Herausforderungen.

 „Zahlreiche Freizeitsportler und solche, die lange keinen Sport mehr gemacht haben, konnten sich selbst davon überzeugen, dass mit ein wenig aber regelmäßigem Training bei den unterschiedlichen Disziplinen vieles möglich ist. Alle haben erfahren, wie schön Erfolgserlebnisse sind“, so beschrieb Vehren die Eindrücke vor Ort. Das Sportabzeichen ist zudem digital geworden. Unter www.sportabzeichen.splink.de sind die Leistungskataloge einsehbar und man kann sich einen persönlichen Trainingsplan zusammenstellen. „Jeder hat die Möglichkeit aus einer Vielzahl von Herausforderungen seine persönlichen Vorlieben umzusetzen“, so Vehren. Ganz besonders freute er sich über ein neues Projekt in 2018. Zusammen mit Meike Dzemski, Seniorenbeauftragte des SSB Oldenburg, wurde ein neues Lehrgangskonzept für Senioren zur Vorbereitung auf die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens erarbeitet.

Bildquelle: Tobias Frick